Home
Über die LugBE | Mailing List | Treff & Events | Projekte | lost+found | Support

KNOPPIX 3.2 anpassen

Dieses Dokument beschreibt eine Vorgehensweise fü die Anpassung von KNOPPIX 3.2 vom Prinzip her. Detailliert ist die Anpassung der Standard-Tastaturbelegung beschrieben. Die Anpassung von Applikationen ist an Hand von LugBE-KNOPPIX unter Veränderungen gegenüber dem Original beschrieben.

Bemerkung

Es führen bekanntlich viele Wege nach Rom. Der hier beschriebene ist der von mir gegangene Weg und bin damit zum Ziel gekommen. Für Anregungungen und Verbesserungen bin ich jedoch offen.

Allgemeines

Bootloader: Als Bootloader kommt bei KNOPPIX Syslinux zum Einsatz. Dieser bootet im original CD-ROM-Image mit den Voreinstellungen (Tastatur, Landeseinstellungen von KDE) für Deutschland. Auf dem original CD-ROM-Image befinden sich im Verzeichnis /KNOPPIX/ zwei Images (boot-*.img) mit deutscher resp. englischer Voreinstellung zum Erstellen einer Boot-Diskette.

KNOPPIX-Dateisystem: Das KNOPPIX-Dateisystem ist in einem komprimierten ISO-Image abgelegt. Dieses findet sich auf der CD-ROM unter /KNOPPIX/KNOPPIX abgelegt. Zur Laufzeit wird diese Datei über das Kernel-Modul cloop gemountet. Das Image hat eine Grösse von ca. 680MB und enthät ca. 1.8GB Daten.

Vorgehen und Voraussetzungen: Um eine angepasste KNOPPIX-Distribution zu erstellen sind folgende Schritte notwendig:

  1. Image dekomprimieren. Hierfür wird auf einer Festplatte ca. 2GB freier Platz benötigt.
  2. Programmdaten anpassen. Dies ist nicht Gegenstand dieses Dokuments. Ein Beispiel an Hand von LugBE-KNOPPIX ist in Veränderungen gegenüber dem Original beschrieben.
  3. Image komprimieren. Hierfür wird rund 1GB RAM resp. SWAP benötigt.
  4. Boot-Image anpassen
  5. ISO-Image erstellen

Hinweis 1: Um nur die Standard-Tastatur resp. andere Bootparameter zu ändern, kann das Dekomprimieren und Komprimieren des KNOPPIX-Images der ersten zwei Schritte übersprungen werden.

Hinweis 2: Zusammengefasst muss für das Erstellen einer angepassten Distribution KNOPPIX-Distribution ca. 1GB RAM/SWAP und ca. 4GB Festplattenplatz verfügbar sein.

Image dekomprimieren

Zum Enpacken des KNOPPIX-Images ist wird am besten KNOPPIX gebootet. In einer Root-Shell (zu finden unter KNOPPIX im KMenü) wird die freie Zielpartition gemountet. Im folgenden wird hierfür das Verzeichnis /mnt/myknoppix/ verwendet. Als nächstes muss der Image-Inhalt kopiert werden:

# mkdir /mnt/myknoppix/source
# cp -Rp /KNOPPIX/* /mnt/myknoppix/source

Nun können im Pfad /mnt/myknoppix/source/ die geweünschten Anpassungen gemacht werden. An Hand von LugBE-KNOPPIX ist unter Veränderungen gegenüber dem Original eine Beispielanpassung zu finden.

Image komprimieren

Nach dem Anpassen der Dateien, muss wieder ein komprimiertes KNOPPIX-Image erstellt werden. Dies geschieht mit dem Tool create_compressed_fs, welches zu cloop:

# mkdir /mnt/myknoppix/master
# mkdir /mnt/myknoppix/master/KNOPPIX
# mkisofs -R -l -V "KNOPPIX iso9660 filesystem" -hide-rr-removed -v /mnt/myknoppix/source | create_compressed_fs - 65536 > /mnt/myknoppix/master/KNOPPIX/KNOPPIX

Es muss schon an dieser Stelle berücksichtigt werden, dass das Image auf eine CD-R passen sollte. Daher ist die Grösse auf max. ca. 690MB beschränkt.

Hinweis: Dieser Vorgang benötigt sehr viel RAM/SWAP, weil create_compressed_fs das kommplette zu erstellende Image erst im Dateisystem ablegt, wenn es vollständig im RAM/SWAP erstellt ist. Das Beobachten des Speicherbedarfs während diesem Vorgang ist nicht unintressant.

Boot-Image anpassen

Damit KNOPPIX standardmässig mit schweizerdeutscher Tastatur und schweizerdeutschen Einstellungen bootet, muss das Boot-Image angepasst werden. Dies geht am einfachsten mit einem gestarteten KNOPPIX.

  • KNOPPIX booten
  • Boot-Image auf eine Diskette kopieren: Dies wird mit Hilfe von
    # dd if=/cdrom/KNOPPIX/boot.img of=/dev/fd0
    erledigt (Alle Daten auf der Diskette gehen dabei verloren!). Nun haben wir eine KNOPPIX-Boot-Diskette.
  • Diskette mounten: Je nach Lust und Laune über das Diskette-Icon auf dem KDE-Desktop oder in der Konsole. Es wird im folgenden vom Mountpoint /mnt/floppy ausgegangen.
  • Keyboard-Map erstellen: Dieses kann mit dem Script keytab-lilo neu erstellt werden. Für die schweizerdeutsche Tastatur kann die Keyboard-Map mit
    # keytab-lilo /usr/shar/keymaps/i386/qwertz/sg-latin1.kmap.gz > /mnt/floppy/swissge.kbd
    erstellt werden.
  • Hinweis: Mit dieser Keymap funtionieren die für die Bootparameter notwendigen Tasten. Umlaute und einige weitere Tasten stimmen nicht. Da diese nur während dem fühen Bootvorgang benötigt wird, spielen die Einschränkungen keine Rolle. Wer hier einen Tip welche Keymap-Vorlage geeigneter ist: Bitte melden!
  • Standard-Tastatur/Einstellungen: Die Datei /mnt/floppy/syslinux.cfg enthält die Standard-Bootparameter. Datei in einem Texteditor nach Wahl öffnen und alle Parameter lang=de mit lang=ch ersetzen. Der Eintrag KBDMAP german.kbd endsprechend der neu erstellten Keyboard-Map nach KBDMAP swissge.kbd ändern. Nach Wunsch können noch andere Parameter angepasst werden. Datei speichern.
  • Testlauf: Nun kann als Test von der Diskette gebootet werden.
  • Boot-Image erstellen: Sind die Anpassungen wunschgemäss, so kann mit
    # dd if=/dev/fd0 of=/mnt/myknoppix/master/KNOPPIX/boot.img
    das Floppy-Image kopiert werden.

ISO-Image erstellen

Als letzter Schritt wird das ISO-Image erstellt. Das einzige Problem das sich hier stellt, ist die Grösse des ISO-Images im Griff zu haben. Diese darf dem vorgesehenen CD-R-Rohling entsprechend maximal 650MB resp 700MB gross sein.

Bevor das ISO-Image erstellt werden kann, müssen/können noch einige Dateien von der original KNOPPIX-Distribution in den Master-Pfad /mnt/myknoppix/master/ kopiert werden. Mindestens sollte die KNOPPIX/boot.cat sowie index.html im CD-Root (und gelinkte Dateien) im Verzeichnis KNOPPIX kopiert werden. Nach dem Booten von Knoppix wird automatisch Konqueror mit diesem HTML-Dokument gestartet. Auch zu empfehlen ist das Kopieren der Dateien mkfloppy.bat und rawrite2* im Verzeichnis KNOPPIX. Mit deren Hilfe kann unter Windows eine KNOPPIX-Bootdiskette erstellt werden. Weitere Dateien (freie Musik, Vortragsfolien,...) können entsprechend dem freien Platz übernommen werden.

Nun kann das ISO-Image erstellt werden:

# mkdir /mnt/myknoppix/iso
# mkisofs -l -r -J -V "KNOPPIX-MyKnoppix" -hide-rr-moved -v -b KNOPPIX/boot-ch.img -c KNOPPIX/boot.cat -o /mnt/myknoppix/iso/MyKnoppix.iso /mnt/myknoppix/master

Das Ziel ist erreicht und das ISO-Image kann auf CD-ROM gebrannt werden. Happy (My)KNOPPIX...

Weitere Informationen

Allgemeiner Hinweis

Alle Angaben auf dieser Seite sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und stehen so zur Verfügung wie sie sind. Für allfällige Schäden wird in keinem Fall eine Haftung übernommen.

Markus J.

<zurück>

Webmaster at lugbe.ch

Die Artikel dieser Seite stehen unter Copyleft ihrer jeweiligen Autoren. Ihre Nutzung, Wiedergabe etc. untersteht den Bedingungen der GNU Free Documentation License (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), wo nicht explizit anders vermerkt.